Traun besiegt Feldkirch mit 5:3

ASKÖ Traun Badminton musste in der 8. Runde auf die Nummer eins Dame, Florentina Constantinescu, im Auswärtsspiel gegen die Vorarlberger verzichten.

Die Basis für den Sieg ebneten die Herren, die alle Ihre Spiele gewinnen konnten. Dadurch reicht der Mannschaft, um Staatsmeister Wolfgang Gnedt, in der folgenden letzten Runde des Grunddurchganges schon eine Niederlage von 2:6 gegen Pressbaum, um im Halbfinale das Heimrecht zu genießen.

Kommentar nach der Begegnung:

„Nachdem unsere Nr. 1 Dame auf Grund einer beruflichen Verpflichtung nicht dabei sein konnte, war klar, dass es eine knappe Angelegenheit werden könnte. Die Kalkulation, das Spiel mit unseren Herren zu entscheiden, ging auf und brachte den erforderlichen 5:3 Erfolg und damit eine gute Ausgangsbasis für das Heimrecht im Halbfinale. Dabei gelang unseren ersatzgeschwächten Damen im Doppel und im Einzel fast eine Überraschung.

Wenn in der letzten Runde des Grunddurchganges z.B. Wolfurt gegen Feldkirch mit 7:1 oder 8:0 gewinnt, genügt für uns sogar gegen Tabellenführer Pressbaum eine 2:6 Niederlage um vor den Vorarlbergern zu bleiben. Volle Konzentration wird jedenfalls erforderlich sein, um den 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Die Spannung bleibt bis zum Ende des Grunddurchganges aufrecht“.

Animated Social Media Icons by Acurax Responsive Web Designing Company
%d Bloggern gefällt das: