ASKÖ Traun siegt 5:3 nach über 4 Stunden

Zu einem wahren Krimi entwickelte sich das Semifinale ASKÖ Traun gegen Badminton Mödling.

Nach über 4 Stunden Spielzeit qualifizierte sich Titelverteidiger ASKÖ Traun für das Endspiel gegen den ASV Pressbaum, der Spielverlauf war bis zum Schluss äußerst spannend.

Nach den gewonnenen Herren-Einzeln durch Wolfgang Gnedt und Collins Filimon, sowie im Damen-Doppel Lisa Heidenreich/ Florentina Constantinescu, bzw. dem Mix-Doppel Peter Zauner/ F. Constantinescu stand es 4:2 für Traun.

Nun lag es an Jürgen Koch im 3. Herren-Einzel das Spiel für Traun zu entscheiden. Nach einem verlorenen ersten Satz kämpfte er sich zurück und fixierte mit einem gewonnenen Satz 2 und 3 den erforderlichen 5. Punkt. Das parallel laufende Match im 2. Herren-Doppel wurde im 3. Satz beim Stand von 8:11 abgebrochen.

ASKÖ Traun steht nach 2018 wieder im Finale und hat die Chance zum 14. Mal den österreichischen Staatsmeistertitel zu gewinnen.

Die Best-of 3 Finalserie beginnt am 13. April in Pressbaum. Spiel Nummer 2, und wenn erforderlich Spiel Nummer 3, finden am 27. und 28. April in Traun statt.

Kommentar nach der Begegnung:

„Die Spannung während der gesamten Begegnung war kaum zu überbieten. Der Heimvorteil und die damit verbundene Unterstützung des Publikums hat einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg beigesteuern. Unsere Mannschaft war auf diese Begegnung sehr gut vorbereitet und hat die Erwartungen erfüllt.  Fast alle Spiele waren von, zum Teil sehr attraktiven und, langen Ballwechsel geprägt. Die Gegenwehr der Mödlinger war gewaltig, ab jetzt liegt der Fokus ganz auf unseren Finalgegner aus Pressbaum.“

Das 2. Halbfinale zwischen ASV Pressbaum gegen Vorjahresfinalist UBSC Wolfurt, wurde erst nach einem 4:4 durch einen „Golden-Set“ im Mix-Doppel mit 21:15 zugunsten der Niederösterreicher entschieden.

Für das Finale wurde am Rande unseres Spieles eine interessante Frage aufgeworfen und diskutiert. Wenn zum Beispiel England am 12. April aus der EU austritt, wäre dann Steven Stallwood am 13.4. noch für Pressbaum spielberechtigt. Die Regel besagt, dass nur eine Person von einem Land außerhalb der EU spielberechtigt ist. Pressbaum hätte in diesem Fall um Einen zu viel.

Floating Social Media Icons by Acurax Wordpress Designers
%d Bloggern gefällt das: