Am 5. und 6.10. kämpfte Luca in Judenburg beim letzten A-Turnier der Saison um seinen ersten Podestplatz in der höchsten Ranglistenserie Österreichs.

Nachdem er bei den Bundesmeisterschaften noch nicht ganz seine Stärke unter Beweis stellen konnte, lief es diesmal schon besser. Im ersten Spiel des Turniers konnte Luca mit Partnerin Conny Ertl (Askö Kelag Kärnten) die aufstrebenden Jugendnationalteamspieler Andree/Wu in einem Dreisatz-Krimi besiegen.

Im Spiel darauf konnten die beiden nicht an ihre zuvor gezeigte Leistung anknüpfen, und verloren dann gegen eine Wiener Paarung. Somit war der Mixed-Bewerb für die Beiden vorbei.

Das erste Gruppenspiel im Einzel konnte Luca in 2 Sätzen für sich entscheiden, kurz darauf folgte auch schon die zweite Partie gegen seinen guten Freund Lukas Mittermayr, auch diese konnte er in 2 Sätzen gewinnen. Im letzten Spiel des Tages hieß es für ihn nochmal alles geben, denn es wartete der besser gesetzte Schuster. Luca bewieß seine Stärken und konnte klar gewinnen, somit ging es am Sonntag um Platz 1-8.

Im Viertelfinale wartete kein Geringerer als die Nummer 1 des Turnieres Florian Baumgartner. In einem, bis zum Ende offenen, 3-Satz-Krimi konnte Luca ganz knapp die Oberhand ergreifen und den dritten Satz 21:18 gewinnen, somit war das Podest sicher. Im Spiel um den Finaleinzug fand Luca nicht wirklich ins Spiel und musste sich leider zweimal 15:21 geschlagen geben. Somit beendete Luca das Turnier auf dem tollen Dritten Platz.

Animated Social Media Icons by Acurax Responsive Web Designing Company
%d Bloggern gefällt das: